Wolfsspitze ,Großspitze und  Samojeden
                                    Zuchtgemeinschaft   " von Cuberin  "

Über uns  

  Zucht


Warum Verein/Verband und warum Papiere ?

Was heißt und bedeutet Zucht ?

Ein Züchter verfolgt ein bestimmtes Zuchtziel. ( Unseres können Sie unten lesen) Er wählt Verpaarungen sorgfältig aus, befasst sich vorher mit der Abstammung der Zuchttiere und in aller Regel hat er sie auch selbst aufgezogen. Er lässt sie ständig veterinärmedizinsch kontrollieren, impfen und entwurmen. Zusätzlich erfolgen vorgeschriebene Untersuchungen um die ZTP ( Zuchttauglichkeitsprüfung) zu absolvieren. Dann besucht er noch mind. 1 Ausstellung. Sie sehen, es reicht nicht einfach eine Hündin zu kaufen und diese decken zu lassen.

Sicher, es gibt viele die auf  einfachen Wege Welpen in die Welt setzen, aber wir sprechen  dabei nicht von ZUCHT ! Wer sich Züchter nennt, oder so genannt werden möchte, dem ist o.g. Ablauf bekannt - und er richtet sich auch danach. Dabei ist der Verein o. Verband in dem die Zucht betrieben wird erst einmal zweitrangig. Wer betrügen möchte kann das überall, wie wir wissen.  Aber die Möglichkeit dies in einem Verein zu tun ist um einiges schwieriger wie dies privat ohne Kontrolle der Fall ist.

Also bieten Papiere erst einmal eine "Grundsicherung" für den Welpenkäufer ( auch wenn er diese vielleicht nicht benötigt), das hier nach Regeln gezüchtet wird die zusätzlich vom Welpenkäufer überprüft werden sollten. In der Regel findet man die auf der HP des entsprechenden Vereins in dem der Züchter ist. Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich diese Zuchtbestimmungen an, und lassen Sie sich nicht von Verbandsnamen oder Werbesprüchen wie : Nur bei uns finden Sie richtige Rassehunde-  blenden. Auch hier gilt:

Es ist nicht alles Gold was glänzt !

 

unsere Ziele:

-das Erscheinungsbild und das Wesen des Deutschen Spitzes zu erhalten

-den Bekanntheitsgrad des Deutschen Spitzes wieder zu steigern, ohne aus ihm eine Modeerscheinung zu  machen.

- Auszucht !, wir sind ständig bemüht Inzuchtwerte und Ahnenverlust so gering wie möglich zu halten. Wir orientieren uns nicht an den zugelassenen Höchstgrenzen, sondern möchten diese Werte minimieren.  

Wir sollten unsere Hunde nicht immer züchterisch verändern/verbessern wollen  -  sondern sollten vielmehr das riesige Potential was in unseren Hunden steckt  ausschöpfen .

Wir haben uns Anfang 2009 in die Rasse - Deutscher Spitz - verliebt,und kommen seitdem nicht mehr von ihnen los. Ein Familienhund durch und durch, man braucht keine neuen Rassen zu züchten - denn es gibt einen traumhaften Familienhund - Der deutsche Spitz-

Wir beschäftigen uns täglich 4-5 h intensiv mit unseren Hunden, auf langen Spaziergängen oder auf dem kleinen Agilityparcours im Garten bzw. dem Hundeplatz. Unsere Hunde sind ständig mit uns in Kontakt und halten sich im Haus und im Wohnbereich  auf. Als Rückzugsmöglichkeit steht ihnen ein kompletter Raum zur Verfügung. Zwingerhaltung lehnen wir ab. Wir halten keine Hunde ausschließlich zur Zucht. Alle Hunde, unabhängig ihrer Größe gehen mit auf längere Wanderungen - sie sind gesund und wiederstandsfähig und es macht ihnen Spaß.  Unsere Spitze besuchen ebenfalls Altenheime und andere soziale Einrichtungen. Hier gibt es schon viele positive Rückmeldungen. Hier werden wir noch verstärkt tätig werden.

Unsere Welpen werden natürlich ebenfalls bei uns im Haus aufgezogen und bewegen sich so früh wie möglich mit Zwei-und Vierbeinern im Rudel mit. Der Hund ist ein Rudeltier, er lernt im Rudel am schnellsten und zeigt später ein entsprechendes Sozialverhalten, seinen Artgenossen und seinem Besitzer gegenüber. Das ist unsere Auffassung von Welpenaufzucht, hier möchten wir den Grundstein für ein perfektes Miteinander legen an dem alle Freude haben.

Wir verzichten hier auf diesen Seiten bewusst auf das Einstellen von Bildern unserer Pokale, die unsere Hunde wohl besitzen, da wir auch ab und zu Ausstellungen besuchen, die aber für uns erst nach 

        Gesundheit und Leistungsfähigkeit

unserer Vierbeiner kommen. Eine Auszeichnung mit Pokal und V1 sagt nicht immer alles über den Hund aus. Gesundheit, Vererbung und Leistung finden nicht auf jeder Ausstellung  Berücksichtigung. Das sind jedoch Parameter an denen man einen gesunden und schönen Hund erkennt. Dies, so sagt unsere Erfahrung, ist auch dem verantwortungsbewußten Welpenkäufer wichtig. Und darauf richten wir auch unsere Zucht aus. Wir werden also keine Moderscheinungen unterstützen zu Lasten kranker oder in ihren Wohlbefinden beeinträchtigter Hunde.  Unsere Zucht bei den Spitzen baut auf unsere Erfahrung in der Ausbildung und Zucht Deutscher Schäferhunde aus den 80/90iger Jahren auf.